DIE ASAMHÖFE IN DER MÜNCHNER CITY

Lage

Unter dem Motto “Neues Bauen in alten Vierteln” hat ARGENTA seit 1978 in attraktiven Münchner Lagen Baulücken geschlossen und unter Erhalt des traditionellen Umfelds neue urbane Lebensräume geschaffen. Mit den ASAMHÖFEN in der Sendlinger Straße entstand mitten in der Münchner City neben der Asamkirche ein Ensemble von Wohnungen, Geschäften, Restaurants, Cafès sowie kleinen Büros und Praxen, die sich um mehrere begrünten Innenhöfe gruppieren.

Ein Mix aus traditionsreichen und international agierenden Ladengeschäften säumt die Sendlinger Straße. Diese ist mit ihren alten Fassaden und verwinkelten Seitenstraßen eine der ersten Adressen Münchens zum Einkaufen, Einkehren und Wohnen.

Die ASAMHÖFE haben in 2019 ein der Zeit angepasstes Redesign erfahren, welches das städtebauliche Konzept aus den 1980er Jahren behutsam fortführt. Von der Sendlinger Straße gelangt man über ein modern gestaltetes Portal in den zentralen Innenhof. Die Bodengestaltung ist auf den Straßenbelag angepasst. So gelingt ein harmonischer Übergang aus der Fußgängerzone Sendlinger Straße in die ASAMHÖFE hinein. Dort empfangen helle, lichtdurchflutete Passagen die Besucher und laden zum Shoppen, Flanieren und Genießen ein.

Eckdaten

Eigentümer
aller Erdgeschossflächen
(Läden, Restaurants, Cafés):
City Grundstücke GmbH & Co.KG
eine Gesellschaft der Unternehmensgruppe ARGENTA
Architekten: GSP Architekten, München
Nutzung: Wohn- und Geschäftsensemble
Adresse: Sendlinger Straße 24, 26, 28
Brunnstraße 3, Kreuzstraße 3, 3 a – b
Nutzflächen: Wohnfläche gesamt: ca. 9.800 m²
Nutzfläche gesamt: ca. 6.000 m²
Erdgeschossflächen mit Läden, Restaurants und Cafés: ca. 3.500 m²
Stellplätze: 175 in der Tiefgarage