Project Description

PS | Die Parkstadt Schwabing

Von der Industriebrache zum High-Tech-Standort – Bei der PARKSTADT SCHWABING handelt es sich um eines der anspruchsvollsten städtebaulichen Entwicklungsprojekte in München. Ein großer Teil der Bauvorhaben ist fertiggestellt und an die Nutzer übergeben.

Moderne, zeitlose Architektur in hoher Bauqualität.

Die Straßen der Parkstadt Schwabing tragen die Namen von Bauhauskünstlern. Diese Kunstschule stand in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts für eine Vereinigung aller Künste, des Designs und der Architektur. Letztere spielte dabei die zentrale Rolle.

Um den hohen Qualitätsanspruch der Parkstadt Schwabing und der dort entstehenden Gebäude zu demonstrieren steht die Philosophie des „Bauhauses“ als Prinzip für moderne Architektur und zeitloses Design. Bauten sind die von Helmut Jahn geplanten „Highlight Towers“ im Süden des Stadtteils und der „OSRAM-Turm“ im Norden.

Der sich hieraus ergebende Anspruch hat Maßstäbe für die Qualität der Erschließungs- und Grünflächen sowie die Architektur der Gebäude gesetzt.

Eine hohe Baudichte bei einem Maximum an Lebensqualität war eine der Vorgaben der Grundstückseigentümer sowie der Landeshauptstadt München bei der Planung der PARKSTADT SCHWABING. Umgesetzt wurde diese Anforderung unter anderem durch die Figuration der Baukörper und die Schaffung von attraktiven Grünbereichen. Die öffentlichen Parkanlagen und die hieran anschließenden Gebäude schaffen einen städtebaulich hoch attraktiven Raum. So entstanden für die dort ansässigen Firmen repräsentative Adressen.

PS im Überblick.

405.000 m² Gesamtgrundstücksfläche
105.000 m² Geschossfläche für Wohnungsbau (ca. 1.200 Wohneinheiten)
450.000 m² Kerngebietsgeschossfläche für Büro- und Verwaltungsgebäude, Läden, Restaurants, Hotels usw.
ca. 12.000 neue Arbeitsplätze

90.000 m² Geschossfläche für sonstige gewerbliche Nutzung
60.000 m² öffentliche Parkanlagen und Grünflächen
70.000 m² öffentliche Verkehrsflächen
18.000 m² Biotopflächen
4 Kindertagesstätten sowie 2 Kinderkrippen

Weltbekannte Unternehmen in der Parkstadt Schwabing.

Amazon, Osram, Unify, IBM Watson und Fujitsu, MAN, General Electric, Microsoft, es sind große Namen, die die strategisch günstige Nähe der Parkstadt Schwabing zur Stadt, zum Flughafen München und somit zur Welt nutzen.

Mit ARRI ist eine weitere namhafte Münchner Adresse in die Parkstadt Schwabing gezogen. Der mit zahlreichen Oscars ausgezeichnete Filmkamera-Hersteller hat das Medienzentrum sowie die Bereiche für Forschung, Produktion und Entwicklung in die Parkstadt Schwabing verlegt.

In den Highlight Towers im Süden der Parkstadt Schwabing hat IBM den Hauptsitz für den Geschäftsbereich Watson IoT angesiedelt. Am Münchner Standort sind rund 1.000 Spezialisten von IBM beschäftigt. Sie erforschen das Internet der Dinge und arbeiten von hier mit Partnern und Kunden zusammen. Insgesamt hat das Unternehmen rund 200 Millionen US-Dollar investiert – die größte Investition von IBM in Europa seit über 20 Jahren – dessen Ziel es ist, die technischen und wirtschaftlichen Potenziale für das Internet der Dinge (IoT) weiter auszuloten.

Selbst die Politik weiß die Attraktivität des Standorts zu schätzen, denn die Parteizentrale der CSU wurde auch in die Parkstadt Schwabing verlegt.

Projekte der Argenta in der Parkstadt.

Urbane Mitte.

Die Bewohner der Parkstadt Schwabing wünschen sich seit langem einen öffentlichen Platz mit Aufenthaltsqualität. Eine Planung für eine “Urbane Mitte” im Bereich der Kreuzung Anni-Albers-Straße / Lyonel-Feininger-Straße liegt vor. Der zukünftige Platz verbindet die bestehende Bebauung mit der geplanten weiteren Entwicklung des Quartiers und schafft einen direkten Anschluss an den öffentlichen Park.

ARGENTA wirkt aktiv bei der Planung und Realisierung der urbanen Mitte mit und wird diese weiterverfolgen. Zusätzlich beteiligt sich ARGENTA an den Realisierungskosten.

Historie & Ausblick.

Die ersten Anfänge der Parkstadt Schwabing reichen bis ins Jahr 1989 zurück. Aus einem städtebaulich unzeitgemäßen Gewerbe- und Industriegebiet sollte ein modernes Quartier zum Wohnen und Arbeiten werden, eines der größten neuen Entwicklungsgebiete der Stadt. Wesentlicher Motor dieser Entwicklung und Baurechtschaffung war die Unternehmensgruppe ARGENTA. Sie hat die Interessen der zahlreichen Eigentümer koordiniert und die Baurechtschaffung vorangetrieben. Sie ist größter Grundeigentümer in der Parkstadt Schwabing und verfügt dort im südlichen Teil noch über Grundstücke mit Baurecht für ca. 84.500 m² Geschossfläche für kerngebietstypische Nutzungen.

Wir bauen und vermieten großzügige von Park- und Grünflächen umgebene moderne Gebäude nach den individuellen Wünschen der Nutzer mit garantiertem Fertigstellungstermin. Die durch ARGENTA umgesetzte hochwertige, repräsentative Architektur entspricht der Attraktivität des Standortes. Die technische Ausstattung erfüllt die hohen Anforderungen anspruchsvoller Nutzer in Verbindung mit den jeweils geltenden Standards. Die Gebäude sind auf einem hohen Niveau zertifiziert. Die Grundrisse sind flexibel gestaltet, so dass diese wahlweise auf Einzel-, Kombi- und/oder Großraumbüros ausgerichtet werden können. Jedem Gebäude ist eine Tiefgarage zugeordnet.

Unsere Neubauprojekte verbleiben langfristig im Bestand der ARGENTA Unternehmensgruppe.